26 Januar 2018

essence in Love with Rose eyeshadow box - Schein und Sein


Das Frühjahr bringt frischen Wind in die Makeup-Theken der Drogerien. Die essence und CATRICE Updates 2018 stehen in den Startlöchern. Im Zuge dessen findet man aktuell die Trend Edition: "The Trend Factory" von essence, welche ein paar ausgewählte kommende Neuheiten präsentiert, noch bevor sie regulär in den Theken landen. Auf der Homepage findet ihr einen Überblick. Ich entdeckte die LE vor wenigen Tagen zufällig und spielte neugierig etwas mit den Testern herum.

Nach schnellem Stöbern und Swatchen entschied ich mich für einen der neuen losen Glitter und für die in Love with Rose "& happily ever after" eyeshadow box:

essence in Love with Rose eyeshadow box

Stolze 10 Lidschatten in verschiedenen Farben und Finishes in einem sehr süßen Design bekommt man hier für 3,95€ - gefühlt unschlagbar günstig.

Die Pfännchen sind hingegen fast ein wenig klein, aber es braucht ja auch nicht immer die großen Geschütze. Gerade für kleinere und größere Reisen wäre so etwas sicher ideal. Sie verschließt sicher und ist verspielt und modern zugleich gestaltet.

neue rose Lidschattenpalette von essence 2018

Swatches hier mit Fingerkuppe und ohne Lidschattenbase. Die Anordnung entspricht jener in der Palette:

Swatches zur essence in Love with Rose eyeshadow Palette

Im Grunde ist alles vorhanden: Schöne Highlighterfarben, ein mattes Weiß, mit welchem sich Kanten verblenden oder etwas unter der Augenbraue arbeiten lässt. Matte Lidfaltentöne, schöne metallische Nuancen für die beweglichen Lider und nicht zuletzt die düsteren Kandidaten, um die Außenwinkel abzudunkeln oder etwas smokey zu werden. 

mauve eye makeup looks


Mehrere Male habe ich nun schon mit der Palette geschminkt und euch hier als Beispiel mal zwei Looks präsentiert. Ich bin leider sehr unzufrieden.

Gewiss würden viele hier von recht schönen AMUs sprechen, aber wenn dem so ist, muss ich dies hier leider mal ganz arrogant meinen Schmink-Fähigkeiten zuschreiben und gewiss nicht den Texturen der Lidschatten. Diese haben mich nämlich ein wenig zur Verzweiflung gebracht und wer weniger Geduld und Erfahrung mitbringt als ich, der wird auch keine derartigen Ergebnisse erzielen.
Ich habe eine sehr gute Lidschattenbase (URBAN DECAY Primer Potion) verwendet, habe immer wieder geschichtet und aufgebaut und versucht die Farben deutlich erkennbar von einander abzugrenzen, doch am Ende war es meist nur ein halbherziges Wischiwaschi
Oder würdet ihr erkennen, dass ich beim obigen Look mindestens sechs verschiedene Lidschatten aus der Palette verwendete? Nein? Überraschung

Den Außenwinkel mit den dunkelsten Farben erkennbar abzudunkeln war ein Ding der Unmöglichkeit. Auch beim unteren Look war dies das höchste der Gefühle an Intensität. Ab einem gewissen Punkt lassen sich die Lidschatten einfach nicht weiter schichten. Mit der Zeit sammelt sich nur vermehrt feinster Produktstaub unter den Augen an, da das Puder wohl weder auf den Lidern, noch in den Pinselhaaren verbleiben will. Für meinem Geschmack haben mich diese Looks viel zu viel Aufwand gekostet - gleiche und bessere Ergebnisse hätte ich mit zahlreichen Produkten anderer Marken aus meiner Sammlung schneller erzielt. 



~ Fazit ~


Kann man mir ihr schminken? Sicher. Bin ich aber auch mit der Qualität zufrieden? Leider nein. 
Einmal mehr habe ich mich zwar der Hoffnung hingegen, wurde aber erneut darin bestätigt, dass Puderlidschatten nicht die Stärken von essence sind. 
Die Palette ist wunderschön designt, die Farben sind toll zusammengestellt und der Preis ist unschlagbar. Doch scheinbar gute Pigmentierung beim Swatchen ist eben mal wieder kein Indiz für eine verlässliche Textur, mit der sich facettenreich schminken lässt. Die Texturen sind mir deutlich zu pudrig, die Farben vermischen sich beim Verarbeiten auf den Lidern zum Einheitsbrei und auch das Schichten und Intensivieren einzelner Nuancen ist begrenzt. Wie gern hätte ich das schöne Rotbraun oder das Rosépink noch kräftiger auf den beweglichen Lidern gehabt und konnte ihnen dennoch partout nicht mehr Schönheit entlocken.

Für dezente Gemüter - jene Leute, die morgens nur mal schnell 1-2 Farben mit dem Finger oder einem Pinsel auf die Lider packen und eher einen sogenannten 'wash of color' präferieren, kann sie natürlich dennoch funktionieren. Wer allerdings mehrdimensionalere Makeups vorzieht und sie, wie ich, auch mal intensiver trägt, und wer außerdem aufgrund seiner Erfahrungen höhere Ansprüche an Lidschattentexturen stellt, der sollte diese Palette meiden. Sie wird euch nicht glücklich machen.






09 Januar 2018

magical Make-up Challenge - Durmstrang



Es musste wieder etwas Zeit verstreichen, bis wir nun bei der nächsten und damit vorletzten Harry Potter MMC-Runde angekommen sind! Es wird ein trauriger Abschied werden und dennoch bin ich auch erleichtert, dass eine so lange Bloggerkooperation endet, denn sie war zuletzt schwer zu vereinen mit Beruf, mangender Gesundheit und den ganzen Festtagen zum Ende des letzten Jahres. Da ihr aber ohnehin alle lieber zuguckt als mitzumachen, müssen wir gar kein so schlechtes Gewissen haben ;)

Heute geht es weiter mit Durmstrang - schaut euch dafür auch unbedingt wieder Jasmins großartige Umsetzung an! Und klickt bei der famosen Julia vorbei, die zum Thema Beauxbatons wieder fleißig war! 

Durmstrang

kreativer blauer Makeup Look

Durmstrang ist die dritte magische Akademie Europas, die wir im Zuge des Trimagischen Turniers im vierten Buch kennen lernen. Scheinbar liegt die Schule in kühlen Regionen Osteuropas, wobei es auch hier wieder Widersprüche darüber gibt, was Rowling in der Vergangenheit angeblich mal sagte oder nicht sagte. Fakt ist jedoch, dass die Schülerschaft Pelzbesatz an ihren Uniformen trägt und die wenigen Schüler, die wir in Buch Vier kennen lernen, offenbar einen osteuropäischen Akzent haben. 

Durmstrang gibt sich extrem geheimnistuerisch was seinen Standort und andere Merkmale der Schule anbelangt. Die Schule ist nicht nur, wie Hogwarts, unauffindbar für Muggel, sondern auch für Magier unaufspürbar verhext. Magische Besucher werden mit einem Gedächniszauber belegt, der sie im Nachhinein vergessen lässt, wie sie zur Schule gelangt sind.  
Bekannt ist uns aus den Büchern nur, dass das Schloss wohl etwas kleiner ist als Hogwarts und nur vier Stockwerke besitzt, außerdem liegt es umgeben von Wäldern und Seen. 

Die Schule hat durch eine paar wenige fragwürdige Schulleiter in der Vergangenheit und nicht zuletzt durch den gefürchteten Zauberer Gellert Grindelwald, welcher einst dort zur Schule ging, einen etwas düsteren Ruf. Man nimmt dort keine muggelstämmigen Schüler auf und es werden sogar auch Inhalte der Dunklen Künste unterrichtet, auch wenn dies nicht von der gesamten Schülerschaft gut geheißen wird. 
Schulleiter Igor Karkaroff, ein ehemaliger Todesser, verbreitete während seiner Amtszeit selbst Angst und Schrecken unter den Schülern, bis er nach Voldemorts Rückkehr in Harry Potter und der Feuerkelch schließlich floh. 

Harry Potter Durmstrang Make up Look

makeup Look zu Durmstrang

Harry Potter Durmstrang

Inspiriert haben mich kühle Farben, die mich an ein frostiges Durmstrang denken lassen. Außerdem wollte ich einen kriegerischen Look und rauchig/schmutzige Augen gestalteten. Die Schüler der Akademie wirken alle recht abgehärtet und robust und auch im Film zum Buch ist ihr erster Auftritt in Hogwarts sehr eindrucksvoll und stark.

Auf der Stirn finden wir eine Anlehnung an Grindelwalds Hinterlassenschaft wieder. Der junge Schüler beschwor einst das Zeichen der Heiligtümer des Todes an einer Mauer in Durmstrang, welches dort bis heute zu sehen ist. Ich habe Mauer und Zeichen daher in meinen Look eingebracht:

kreatives Harry Potter Makeup

Durmstrang Makeup

verwendete Produkte (ohne Teint):

*Lidschattenbase - URBAN DECAY Primer Potion
*verschiedene Cremefarben (Silber, Blau, Schwarz) - imagic 12 Flash Color Palette
*schwarzer Lidschatten - aus beliebiger Sleek Palette 
*grauer Kajal - CATRICE Liquid Metal Gel Eye Pencil "Blackstage"
*blauer Kajal - LOV Best Dressed Eye Pencil "Oriental Tanzanit"
*schwarzer Flüssigeyeliner - essence super precise eyeliner 
*schwarze Mascara - MAYBELLINE The Colossal Big Shot

Auf den Lippen trug ich einen blauen Kajal von LOV in "Oriental Tanzanit" und silbergrauen Lidschatten.



Gefällt euch der Look? Ich denke ich mag ihn recht gern. Lasst mir doch mal eure Meinung da. Ich hoffe ihr freut euch auch, wie ich, auf unseren letzten Look. Hogwarts soll dafür unser Abschluss sein. Bis bald,

magical Makeup Challenge







07 Januar 2018

CATRICE Holographic - 3 schillernde Kandidaten



Völlig überraschend erspähte ich vor wenigen Tagen die ganz frische CATRICE Holographic Kollektion beim Einkaufen -  und das nicht ein mal in einer Drogerie, sondern zwischen den Makeup-Theken meines örtlichen Kauflandes. Es war spät, ich wollte heim, musste doch aber trotzdem etwas rumspielen und entschied mich spontan drei Exemplare mit einzusacken. Was können die nagelneuen Produkte, die nun bald in die festen Sortimente übergehen? Haben wir es mit echtem Holo zu tun und wie ist ihre Qualität? Das habe ich mal etwas ergründet:


CATRICE Holo Nagellack Holo Enchantment

"05 Holo Enchantment" ist ein klassisch silberner, linearer Holo-Lack. Es handelt sich also nicht um einzeln funkelnden Glitter, sondern um einen weichen Regenbogenverlauf. Hier sei aber angemerkt, dass man ihn dafür unbedingt mit einem klaren Top Coat versehen sollte, da der Effekt sonst kaum zu sehen ist. Er trocknet nämlich fast matt, wodurch der Holo getrübt und matschig ausschaut. Erst mit einem glossigen Überlack strahlt er hübsch. Er ist natürlich dennoch nicht der stärkste Holo, den man finden wird - kein Vergleich zu teureren Indiekandidaten. Und auch nichts, was es in der Vergangenheit nicht schon in der Drogerie gab. Aber es ist immer wieder schön, wenn günstige Marken solche Effekte aufgreifen. Der Auftrag ist einfach und gleichmäßig und er deckt in zwei üblichen Schichten. Da er schnell trocknet, würde ich empfehlen, die erste Schicht zügig zu lackieren und nicht nachzubessern, sondern kleinere Makel erst mit der Zweiten zu korrigieren, damit man sich keine unnötigen Krater in die schon fast trockene Basis rupft. Die 10ml kosten etwa 3,45€.


CATRICE Duochrome Nagellack Irregular Galaxies


"03 Irregular Galaxies" ist ein Duochrome-Exemplar. Er changiert also je nach Lichteinfall in zwei verschiedenen Farben. Aufgetragen ist er in erster Linie ein dunkles, metallisches Blau. Bei mangelnder Beleuchtung kommt dann aber das beerige Violett zum Vorschein. Wir kennen so etwas schon von diversen Marken, auch im Drogeriebereich der letzten Jahre. Er ist also nicht super innovativ, aber er hat seinen Reiz. Qualitativ gibt es hier nichts auszusetzen. Die erste Schicht wirkt nicht sehr kräftig, schon die Zweite bringt dann aber einen streifenlosen, deckenden Auftrag mit sich. Ich bin zufrieden. 10ml kosten 3,45€ in deutschen Drogerien. 


CATRICE metallic Lippenstift Blue & Berry's


CATRICE Blue & Berry's Swatch Review

"Blue & Berry's" wird sicher unter allen neuen CATRICE Lippenstiften allgemein für ungewöhnlich gehalten werden - Otto Normalverbraucher reißen sich selten um blaue Lippenstifte. Swatch und Tragebild zeigen hier aber, dass er keineswegs rein Blau ist. Es handelt sich vielmehr um einen beerigen Violettton, der je nach Lichteinfall bläulich reflektiert. Die Basis ist also Lila, während sein metallisches Finish durch blauen Schimmer erzeugt wird. Er erinnert mich sehr stark an MACs "Model Behaviour" Lipstick und stellt vielleicht ein annehmbares Dupe dar. 

Der Tragekomfort ist sehr angenehm, da der Schimmer fein und nicht auf den Lippen spürbar ist. Dennoch kriegt er Punktabzug für Ungleichmäßigkeit. Er ist recht wachsig und lässt sich nur bedingt schichten. Ab einem gewissen Punkt schiebt man den Schimmer nur noch auf den Lippen hin und her und baut keine Farbe mehr auf. Bei Nahaufnahmen sah ich dann auch, dass er  leicht fleckig aussah. Auf normale Entfernung sieht das niemand, dennoch ist es schade. Außerdem ist seine Haltbarkeit durch den cremig/glossigen Auftrag gewiss nicht sehr hoch. Im Großen und Ganzen finde ich, dass man auch ganz gut ohne ihn leben kann. Die Optik ist cool, die Qualität aber eher durchschnittlich und 4,95€ sind mir dafür eigentlich schon fast zu viel verlangt. 


CATRICE Blue and Berry's Lippenstift Tragebild Swatch
"Blue & Berry's" im Kunstlicht.



~ Fazit ~


Ich mag meine drei neuen Mitbewohner, habe durch sie jetzt aber auch keine Offenbarung erlebt. Alle drei sind so oder so ähnlich in den letzten Jahren immer mal wieder dagewesen. Gerade im Bereich Holo und Duochrome wiederholen sich die gleichen Farben dann doch mit der Zeit gerne. Trotzdem will ich loben, wie jung und trendbegeistert CATRICE hier auftritt - gerade weil ich die Sortimente in den letzten Jahren eher langweilig und farbneutral empfand. Man ging auf Nummer sicher. Nun habe ich endlich mal wieder etwas, über das ich reden kann und will. Guckt euch die Lacke gern an, wenn euch alltägliche Cremefinishes langweilen - sie sind völlig in Ordnung. Der Lippenstift ist hingegen vielleicht als Topper recht hübsch. Allein finde ich ihn zu instabil und würde ihn eher nicht empfehlen. Was denkt ihr?


Gefällt euch etwas aus der LE oder dem kommenden Sortiment? Was würdet ihr euch noch mehr in der Drogerie wünschen? Bis bald, 





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...